Lele 2021!

Wie schmeckt 2020?

Zum Auftakt des neuen Jahres haben wir uns mit Bartender Christian Schmidt-Sanchez von der wunderbaren Ory Bar in München zusammengetan, um den Geschmack von 2021 anhand von Buzzwords als Drink ins Glas zu bringen.

Es geht wieder um die Auswahl des passenden Contents, die Suche nach Achtsamkeit im Homeoffice, den kreativen Ausbruch aus diesem & das große Umrühren aller Bestandteile. Aus zahlreichen Überlegungen hat sich der Drink Lele herauskristallisiert – unser Antrieb mit Swizzle Stick für das neue Jahr, der auch den gewissen Wumms mitbringt!

Lele zelebriert die Genusskultur voller Zuversicht (auch für Ungeübte) und geht als Trendsetter voran. Wir wünschen viel Freude mit dem begleitenden Video und Rezept* fürs Nachmachen. Für den Lele benötigt man übrigens auch einen Lele: so wird ein Swizzle Stick auf den Martinique genannt.

Wir haben das letzte Jahr auch genutzt, um neue kommunikative Räume und Welten für unsere Kunden zu erschließen – der wohl luftigste Raum, war dabei wohl der Tischtennisplatz im Park. Und so kommt zu unserer Leidenschaft für Genuss und Innovation mittlerweile Tischtennis dazu.

Wir wollen im neuen Jahr gemeinsam weitere neue kommunikative Räume erkunden – mit den besten Geschmacksnoten, Schlagzeilen & Spins am Tischtennistisch!

Auf ein inspirierendes und wunderbares 2021!

Der Dank für das Video & die Barkarte gehen an:

*Rezept Lele:

  • 1,5cl Chartreuse Verte
  • 4cl St. James Rhum Blanc Agricole
  • 2cl Ananassirup**
  • 2cl frisch gepresster Limettensaft

Einen Tumbler mit Crushed Ice füllen, Chartreuse Verte, St. James Rhum, Ananassirup und Limettensaft hinzugeben und mit einem Lele – so wird der Swizzle Stick auf Martinique genannt – verrühren. Mit Crushed Ice auffüllen und mit einer getrockneten Ananas sowie einer Limettenspalte anrichten.

**Hier das Rezept zum Ananassirup (kühl gelagert bis zu 2 Wochen haltbar):

  • 800g reife ungespritzte Ananas
  • 500g Rohrzucker
  • 250ml Wasser
  • Zusätzlich: einen Topf / Mixer oder Pürierstab / feinmaschiges Küchensieb

Zubereitung:
 1.  Zuerst bereiten wir einen Zuckersirup zu, im Verhältnis 2:1. Dafür Zucker und Wasser in den Topf geben und erwärmen. Unter Rühren den Zucker auflösen. Topf danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.
 2.  Kopf und Rinde der Ananas entfernen. Aus der Rinde kann Tepache* hergestellt werden.
 3.  Ananas in 1cm dicke Scheiben schneiden, diese wiederum sechsteln und zum Zuckersirup geben.
 4.  Mischung mit Mixer oder Pürierstab zu Püree verarbeiten und 12h im Kühlschrank ziehen lassen.
 5.  Püree durch das Küchensieb filtern. Gerne mit dem Löffel nachhelfen.

zurück